Gratis-Newsletter
Jede Woche
Top-Informationen:

 
Drive: »Home »Golf-News »News-Archiv »2010 »Turnier-Splitter
News-Archiv
Seite drucken Seite weiterleiten

Hunter Mahan gewinnt die Bridgestone Invitational

Schwere Schlappe für die Europäer

Hunter Mahan (USA)
09.08.2010  Tiger Woods (USA) gewann das zur World Golf Championship (WGC) Serie zählende Bridgestone Invitational am Firestone Country Club in Ohio sieben Mal in den letzten neun Jahren. Doch diesmal machte ihm seine anhaltende Formkrise gepaart mit den langwierigen Scheidungsverhandlungen mit seiner Frau Elin einen Strich durch die Rechnung. Mit einem Endergebnis von 18 über Par landet Tiger Woods auf dem vorletzten Platz. Phil Mickelson (USA), Tiger's härtester Kontrahent im Kampf um die Nummer Eins in der Weltrangliste, die Tiger nun schon seit 270 (!) Wochen in Folge hält (und in Summe bereits 612 Wochen inne hatte) ergeht es aber auch nicht besser. Mit einer schlechten 78er Runde zum Abschluss vergibt er alle Chancen Tiger Woods als Nummer Eins der Welt abzulösen. Lee Westwood (England) hätte theoretisch auch die Chance gehabt Tiger Woods als Nummer Eins abzulösen - Westwood musste aber im Vorfeld des Turniers verletzungsbedingt absagen.

So wurde das Bridgestone Invitational zum großen Fest für den 28-jährigen Texaner Hunter Mahan. Mahan spielt sich mit ein paar schnellen Birdies am Anfang der Finalrunde an die Spitze des Leaderboards und gibt die Führung nicht mehr ab. Für Hunter Mahan ist dies sein dritter Sieg auf der US PGA Tour. Mahan siegt mit einem Gesamtscore von -12/268 (71+67+66+64) zwei Schläge vor seinem Landsmann Ryan Palmer. Dahinter platzieren sich Retief Goosen (Südafrika) und Po van Pelt (USA) auf den geteilten dritten Platz. Fünfter wird Jean O'Hair vor Jim Furyk (beide USA). Der regierende British Open Champion Louis Oosthuizen (Südafrika) wird ebenso geteilter Neunter wie die besten Europäer Padraig Harrington (Irland) und Rory McIlroy (Nordirland). Für die europäischen Golfer bedeutet dies eine ziemliche Schlappe. Bleibt zu hoffen dass sich das Blatt in der kommende Woche beim letzten Major des Jahres, der PGA Championship in Wistling Straits, Kohler, Wisconsin, wieder wendet. 

"Das ist definitiv der schönste Sieg in meiner Karriere - und es ist der coolste Pokal den ich bisher bekommen habe", sagt der glückliche Gewinner. "Jeder Sieg ist großartig - aber bei einem Turnier wie diesem mit den besten 80 Spielern der Welt ist der Sieg etwas ganz Spezielles. Das Turnier hier ist großartig, jedes Mal wenn wir hier herkommen ist es wie bei einem Major", sagt Hunter Mahan. Und weiter zu seinen Ryder Cup Ambitionen: "Jeder Weg ins Ryder Cup Team zu kommen ist gut. Ich hatte das Gefühl dass ich es mit eigener Kraft schaffen kann - das war mein Ziel für dieses Jahr".

Hunter Mahan gewinnt mit dem Titel ein Preisgeld von 1,4 Mio Dollar und er verbessert sich in der Weltrangliste um 19 Plätze auf Rang 12 - seine bisher beste Platzierung.


World Golf Championships (Homepage)

Firestone Country Club (Wikipedia)

Vijay Singh gewinnt die Bridgestone Invitational (04.08.2008)

Tiger Woods gewinnt das WGC Bridgestone Invitational (06.08.2007)


Artikel kommentieren


 


Seite drucken Seite weiterleiten


Schriftgröße auf dieser Seite ändern:
Fotoalbum mit über 5.000 Golffotos

Fairway2Hotel Gutscheinbuch 2020

Spielberichte


golf-treff.at © 2006-2020 COMMUNITOR Verlag  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum & Kontakt